Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Schöllhorn

Gisela Floto - Spuren und Transformationen

Ausstellung vom 30. Juni bis 15. September

Spuren und Transformationen
Fotografien von Gisela Floto


Eine Ausstellung der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Schleswig.
30. Juni bis 15. September 2021
Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein, Faluner Weg 6, 24109 Kiel

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 14 Uhr
Eine Besichtigung der Ausstellung ist derzeit nur möglich, sofern die Besucher nachweislich „Genesen/Geimpft/Getestet“ sind. Es gilt die jeweils aktuelle Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein. In unseren Räumen nutzen wir die LUCA-App und es herrscht das Maskentragegebot.

Zur Ausstellung:
Die Sparkassenstiftung präsentiert großformatige Fotografien von Gisela Floto aus den Reihen „Spuren“ und „Transformationen“.
Der zeitgenössischen Fotografie widmen die Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein und das Stadtmuseum Schleswig – kurz nach ihrem gemeinsamen Projekt „Zeitenwende“ – erneut eine Ausstellung in dieser Kooperation.

Anlass dieser ab dem 30. Juni erst in Kiel, ab Ende September dann in Schleswig präsentierten Ausstellung mit den beiden Fotozyklen „Spuren“ und „Transformationen“ der in Schleswig-Holstein und in Hamburg lebenden Fotografin Gisela Floto ist eine Schenkung von fotografischen Arbeiten an das Stadtmuseum Schleswig aus dem Archiv der Fotografin. Die Sparkassenstiftung unterstützt Ausstellung und Begleitheft und stärkt damit das auf Fotografie spezialisierte, weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus profilierte und insbesondere von der Nord-Ostsee Sparkasse mit geförderte S-Foto Forum am Stadtmuseum in Schleswig.

Gisela Floto, in Augustenhof bei Gettorf im Dänischen Wohld an der Ostsee aufgewachsen, lebt heute in Hamburg sowie auf einem Gutshof im Kreis Plön. Als weltweit gereiste Fotografin war Gisela Floto auch für große nationale Magazine tätig. Sie erwarb sich einen großen Erfahrungsschatz und verfügt über ein umfangreiches Fotoarchiv. Über Ihre Lebensorte und ihre Projekte ist sie stets dem Norden, seinen Menschen und Landschaften als eine der herausragenden Fotografinnen unserer Zeit verbunden geblieben.

Die Sparkassenstiftung hat im Jahr 2013 in ihrer Heftreihe Photographia Borealis eine Publikation zur Ausstellung von Gisela Floto über die „Talmud-Tora-Schule Hamburg – Zwischen gestern und heute“ im Jüdischen Museum Rendsburg und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg vorgelegt.

Die Sparkassenstiftung präsentiert neben dem Fotozyklus „Spuren“ eine Auswahl an experimentellen Arbeiten aus der aktuellen Serie „Transformationen“ von Gisela Floto, die eine völlig andere Sicht- und Arbeitsweise der Fotografin beleuchten. Es sind Arbeiten, die andere Facetten des fotografischen Repertoires und seiner vielfältigen künstlerischen Möglichkeiten zeigen und die Spannweite der hochklassigen zeitgenössischen künstlerischen Fotografie beweisen.

Zu den „Spuren“ ist eine limitierte Anzahl von Mappen mit Fotografien von Gisela Floto herausgegeben worden, die von Lyrik der 1990 verstorbenen Autorin Anna Inge Radziwill (Dangast) und einem Vorwort von Dr. Thomas Gädeke (Flensburg, ehemals als Kurator tätig auf Schloss Gottorf, Schleswig) begleitet wird. Die Mappe ist auf Anfrage noch in wenigen Exemplaren bei der Fotografin bestellbar.
Die Serie „Transformationen“ ist bisher noch nicht publiziert.

Weitere Informationen:
Zu der Ausstellung erscheint im Juli 2021 eine Begleitbroschüre mit einem einführenden Text von Angeline Schube-Focke, Fotografin und Kuratorin (Eckernförde).
Die Ausstellung ist nach der Erstpräsentation in Kiel ab Ende Juli 2021 im Stadtmuseum Schleswig zu sehen.

Alle Informationen finden Sie in unserer Medieninfo (PDF)

www.flotofoto.de

 

Holger Rüdel "Zeitenwende"

Ausstellung lief bis zum 18. Juni 2021 in der Sparkassenstiftung

Ab dem 1.7. bis zum 19.09.2021 in Schleswig
Zeitenwende. Die Fischer vom Holm in Schleswig an der Schlei - Holger Rüdel Fotografie (holger-ruedel.de)

Schwarz-Weiß: im Stadtmuseum Schleswig
Jahresprogramm (stadtmuseum-schleswig.de)

In Farbe: in der Nospa Schleswig
Zeitenwende- MeineNospa

 

"Zeitenwende“
Die Fischer vom Holm in Schleswig an der Schlei. Fotografien von Holger Rüdel

Eine Ausstellung der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein
in Zusammenarbeit mit dem Fotoclub Schleswig e.V.
8. April bis 18. Juni 2021
Ort: Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein, Faluner Weg 6, 24109 Kiel Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 14 Uhr. Zutritt vorbehaltlich aktueller Corona-Landesverordnungen.

Zum Inhalt der Ausstellung
Die Schlei, dieser 40 Kilometer lange Meeresarm der Ostsee, ist ein einmaliges, besonders wertvolles Ökosystem. Ganz am westlichen Ende der Schlei liegt der Holm, der traditionsreiche Stadtteil von Schleswig.
Bereits im Mittelalter war der Holm ein Fischerquartier. Gut 120 Fischer lebten hier noch um das Jahr 1900 - inzwischen sind es nur noch fünf Aktive. Eine Zeitenwende steht bevor: In wenigen Jahren wird es womöglich keine aktiven Berufsfischer mehr in Schleswig und an der Schlei geben.
Vor diesem Hintergrund hat Holger Rüdel eine in diesem Umfang einzigartige Bildreportage über die letzten Holmer Fischer erstellt. Dabei ist er den Fischern so nahegekommen wie kein anderer Fotograf vor ihm – zu Wasser, zu Land und aus der Luft. Im Laufe der Reportage sind weit über 10.000 Aufnahmen entstanden – und 85 der besten in dieser Ausstellung vereint.

Die Ausstellung ist nach der Erstpräsentation in Kiel voraussichtlich ab 1. Juli 2021 im Stadtmuseum Schleswig zu sehen.
Eine farbige Version der Schau befindet sich in Vorbereitung und soll parallel in Schleswig in der Nord-Ostsee Sparkasse und später an anderen Orten gezeigt werden.

Ausstellungskatalog: „Zeitenwende“, Wachholtz Verlag, Kiel, 2021

Medieninfo (PDF)
Pressemitteilung (PDF)

Buchvorstellung "Zeitenwende"


Am 15. April 2021 stellte der Vorstandsvorsitzende der Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa), Thomas Menke, die soeben im Kieler Wachholtz Verlag erschienene Publikation „ZEITENWENDE“ vor.
Dabei wurden den Holmer Fischern „ihr Exemplar“ des Bandes überreicht.
Die Publikation zeigt eine Auswahl der besten Fotografien, die Holger Rüdel (Selk) in über zweijähriger Arbeit von der Schlei und den am Holm in Schleswig tätigen Fischern aufnahm.
Buch und Ausstellung der Sparkassenstiftung und des Fotoclub Schleswig wurden von der Nospa mit unterstützt.
Ab dem 1. Juli 2021 werden die jetzt noch in Kiel gezeigten Fotografien im Stadtmuseum Schleswig gezeigt. Zeitgleich präsentiert dann auch die Nospa in Schleswig eine Auswahl von Farbbildern, die gerade entstehen.

Weitere Informationen
www.sparkassenstiftung-sh.de
Website von Holger Rüdel https://holger-ruedel.de/ausstellungen/zeitenwende-die-fischer-vom-holm-in-schleswig-an-der-schlei/
Video im Newsroom des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein