Finanzgruppe

Sparkassenstiftung
Schleswig-Holstein

„natürlich“ - Kunst in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein (Kiel)

Präsentation vom 16. März bis 07. Mai 2016 im Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein (www.sgvsh.de)

Anne Staszkiewicz, Pferd, 2005, ÖaL 50x50 cmZum dritten Mal werden in einer (thematisch orientierten) Sonderausstellung etwa 50 Kunstwerke aus dem Bestand der Sparkassenstiftung öffentlich präsentiert. Zu der Sonderausstellung erscheint wieder ein Bestandskatalog mit Begleittexten von Personen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen. Es ist – nach den beiden Vorgängerbänden „bewegt“ und „entgrenzt“ - der dritte Band einer Reihe von Ausstellungen aus dem eigenen Werkbestand, die unter wechselnden thematischen Schwerpunkten im Jahresrhythmus fortgeführt werden sollen.
Das Leitthema „natürlich“ wurde gewählt aus Anlass der „Landesgartenschau 2016“ in Eutin unter dem dortigen Titel „Eins werden mit der Natur“.
www.eutin-2016.de
 
Die Ausstellung ist ab 11. März 2016 im Foyer des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein (www.sgvsh.de) sowie in einigen angrenzenden Sitzungs- und Tagungsräumen (Zugang begrenzt) des Verbandes zu besichtigen.
 
Seit Beginn des Jahres 1996 arbeitet die Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein kontinuierlich für die Unterstützung von Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein: Museumsarbeit, Denkmalpflege, Kunsthandwerk, Musik-  oder Literaturförderung. Ein besonderes Gewicht lag von Beginn an auf dem Erwerb, der Pflege und der Präsentation von Kunstwerken norddeutscher Künstlerinnen und Künstler.
Auslöser dieser Stiftungsaktivitäten waren insbesondere die vor allem in den 1980er und 90er Jahren vom Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein erworbenen Arbeiten. Aufbauend auf diese Sammlung löste die Sparkassenstiftung - als eine Gründung des Verbandes durch die Sparkassen - ab 1996 die Sammlungstätigkeit des Verbandes ab und führte sie in eigener Regie kontinuierlich weiter. Schenkungen, Zustiftungen und Ankäufe rundeten das künstlerische Portfolio um viele im Norden vertraute Künstlernamen ab. Die Stiftung stellt mit inzwischen rund 1.500 Werken eines der bedeutenden zeitgenössischen Kunstkonvolute im Norden dar.
 
Einen Teil der Werke finden Sie im Internet („digicult“) unter:
www.museen-nord.de

Zur Bildergalerie vom 11.04.2016

Zu den Publikationen der Stiftung

 

Downloads